Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

Geschichte der Gemeinde

 

Pottershaus, ist eine freie Christengemeinde, (Pfingstgemeinde).

Ihre Anfänge gehen zurück in die 70iger Jahre in eine kleine Stadt, Prescott , im Wilden Westen.

Es war die Zeit der Jesus- People - Erweckung, als viele Hippies Richtung Kalifornien zogen um dort die sonnigen Strände des Pazifiks zu genießen.

Aber es war auch die Zeit, in der sich viele dieser jungen Leute  die Frage stellten, ob Sex, Drogen und Rock'n Roll  alles im Leben ist, was zählt.

So fingen viele junge Menschen an, nach Gott zu fragen und das ganz ausserhalb der kühlen Mauern der Kirchen.

Sehr schnell waren es tausende, die Jesus Christus als ihren Retter annahmen, sich taufen ließen und sich zu Gemeinden zusammen schlossen, die es noch heute gibt.

Pottershaus ist keine grundlegende Hippie Gemeinde, doch viele dieser jungen Menschen kamen auf ihrem Weg auf der Suche nach Gott, auch in diese Gemeinde.

Pastor Mitchell, ein Pastor einer Pfingstgemeinde, nahm dies nicht als einen Zufall und er sah auch nicht auf das Outfit dieser jungen Menschen, was er sah war, was Gott aus diesen Menschen machen könnte.

So nach dem Motto: Es ist nicht so wichtig was du bist oder wo du herkommst, sondern es ist wichtig, was du werden kannst mit der Hilfe Gottes"!

Das war das Bild das er sah, junge Menschen, verändert durch die Kraft Gottes zu neuen Kreaturen und in einer Bestimmung, die nicht nur sie, sondern die Welt verändern kann.

So predigte er ihnen Jesus als Retter und Heiland, gab ihnen Liebe und Verständnis, lehrte und schulte sie zu Jüngern  in der lokalen Gemeinde,  gab ihnen Würde, gab ihnen Verantwortung,, und sah bald die Frucht seiner Arbeit und Liebe.

So reiften diese  Menschen, jüngere und ältere, die in die Gemeinde kamen, zu loyalen und ehrlichen Arbeitern auf ihren Arbeitsplätzen und zu Menschen, die Menschen liebten egal wo sie herkamen.

So reiften in der lokalen Gemeinde Menschen heran, die das tun wollten was auch ihr Pastor tat, das Evangelium predigen, Menschen helfen und sie zu Jüngern Jesu Christi machen.

Schon bald wurden dann diese Ehepaare in andere Städte gesandt, in denen sie das gleiche taten was sie bei ihrem Pastor gesehen und gelernt hatten.

Sie taten  genau das, was auch Jesus seinen Jüngern befohlen hatte.

 

Matthäus 28:19  Gehet nun hin und machet alle Nationen zu Jüngern, und taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, 20  und lehret sie, alles zu bewahren, was ich euch geboten habe.

 

Diese Schriftstelle ist einer der Hauptpfeiler dessen was wir tun.

Das Pottershaus CFM (Christian - Fellowship - Ministries) ist so zur Zeit eine Bewegung von über 2300 Gemeinden in 127 Nationen.